Direkt zum Hauptmenü, Unterpunkte der Navigation, zum Inhalt.

St Georg Unternehmensgruppe

Inhaltsbereich

| nach oben

TUINA Therapie

Der chinesische Begriff für die Traditionelle Manuelle Form lautet TUINA. Es ist eine selbständige Therapieform und hat innerhalb des Konzeptes der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einen hohen Stellenwert.

Was ist TUINA Therapie?

Aus Sicht der westlichen manuellen Medizin:
Unter dem heutigen Begriff TUINA werden Schiebe- und Reibetechniken verstanden, die sowohl Akupressur, als auch Variationen der Druckbehandlungen der Meridian-Punkte enthalten (einschließlich der Sonderpunkte) und verschiedener Meridianregulationen, sowie Mobilisations- und Dehntechniken der Gelenke und Muskeln.

Aus Sicht der chinesischen Medizin:
Durch die verschiedenen manuellen Techniken wird Qi und Blut in den lokalen, wie auch in den Ganzkörpermeridianen reguliert. Durch diese Stimulation werden dem Körper Impulse zur Harmonisierung von Yin & Yang und der fünf Wandlungsphasen mit ihren Funktionskreisen (chinesisches Organsystem) gegeben.

Indikationen und Krankheitsbilder

für welche die Anwendung der TUINA Therapie geeignet ist:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates: Bandscheibenbedingte Erkrankungen der Wirbelsäule, Impingementsyndrom, PHS, Epicondylopathien, Arthrosen der Hüft-, Knie-, Sprunggelenke, Überlastungsbeschwerden der Füße, Weichteilrheumatismus (Myalgien), Mb. Bechterew etc.
  • Nachbehandlung bei Sportverletzungen und Wettkampfvorbereitung
  • Innere Erkrankungen: Hypertonie, Asthma bronchiale, Gastritis, Obstipation, Refluxösophagitis etc.
  • Gynäkologie / Geburtshilfe: Periodenstörungen, unterstützende Maßnahmen zur Entbindung etc.
  • Neurologische und vegetative Störungen: Schlaganfall, Kopfschmerz, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Psychovegetatives Stresssyndrom etc.

Individuelle Wellness TUINA

Individuelle Wellness TUINA ist eine sanfte TUINA-Behandlung zur Gesunderhaltung wenn keine definitiven Krankheiten vorliegen. Es umfasst manuelle TUINA Techniken, ergänzende Klopftechniken und die Behandlung mit warmen Steinen.

Indikationen:

  • Allgemeine Harmonisierung
  • Stressbedingte Befindlichkeitsstörungen

Kinder- und Säuglings- TUINA

Die Kinder- und Säuglingstechniken der TUINA sind auf die Besonderheiten von Kindern und Säuglingen mit ihren erst reifenden Systemen abgestimmt. Es werden spezielle Grifftechniken für Kinder in adaptierter Intensität angewendet.

Indikationen:

Schlafstörungen Kopfschmerzen
Obstipation Bauchschmerzen
Diarrhoe Neurodermitis
Fieber Bettnässen
Bronchitis Nächtliches Weinen
Asthma bronchiale Adipositas
zur allgemeinen Kräftigung Unruhezustände

zum Seitenanfang


Rechter Bereich

| nach oben
Schulterbehandlung
Gesichtsbehandlung
Behandlung mit warmen Steinen
Grifftechnik bei kleinem Patienten

Fußzeile

| nach oben