Sie befinden sich hier

Inhalt

Abteilung Neonatologie / Neonatologie Nachsorge

Die Abteilung Neonatologie / Neonatologie Nachsorge im Klinikum St. Georg in Leipzig betreut im Rahmen des Perinatalzentrums Level I Frühgeborene.
Zum Leistungsspektrum gehören u. a Pulsoximetrie-Screenings zur Früherkennung komplizierter Herzfehler und, bei konkreten Fragestellungen, die sonographische Untersuchung des Gehirns, der Nieren, des Herzens und der Hüften der Kinder.
Eltern und Verwandte können während des Krankenhausaufenthaltes ihres Kindes über den heimischen Computer oder das eigene Smartphone ihr neues Familienmitglied per Videoübertragung beobachten.

Erreichbarkeit Stationen

Station 9 I Neonatologie Nachsorge 0341 909-3635
Station 20 II C Neonatologie 0341 909-3630

Sprechzeiten

Neonatologische Sprechstunde


Sprechzeiten:
Dienstag 13:00 bis 16:30 Uhr

Kontakt:
Delitzscher Str. 141, 04129 Leipzig
Haus 26
Telefon: 0341 909-3660

Information / Hinweis:Diese Sprechstunden ist nur nach Vorlage einer Facharztüberweisung zugänglich.
Bitte vereinbaren Sie, wenn möglich, vorab einen Termin.

Klinikdaten Mitarbeiter

Chefarztsekretariat Daniela Goebel Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
Tel.: 0341 909-3604 E-Mail: daniela.goebel(at)sanktgeorg.de
Funktionsoberärztin Fachbereich Neonatologie Dr. med. Ulrike Fleischer Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
Tel.: 0341 909-3604 E-Mail: ulrike.fleischer(at)sanktgeorg.de

Leistungsspektrum

Im Rahmen des Perinatalzentrums wird die Betreuung von Frühgeborenen und akut oder chronisch kranken Neugeborenen durchgeführt.
Es erfolgt ebenso die tägliche Visite auf der Wochenstation, die Durchführung der Untersuchung der Neugeborenen, das Pulsoximetrie-Screening zur Früherkennung komplizierter Herzfehler und bei konkreten Fragestellungen die sonographische Untersuchung des Gehirns, der Nieren, des Herzens und der Hüften der Kinder.

Inhaltliche Schwerpunkte der neonatologischen Intensivstation

  • perinatalen Betreuung gemeinsam mit den Geburtshelfern von Frauen mit drohender Frühgeburt bereits während des vorgeburtlichen Aufenthaltes
  • Neugeborene, die aufgrund vorzeitiger Wehen oder durch Infektionen zu früh geboren werden, können adäquat behandelt werden
  • zur Akuttherapie stehen Beatmungsgeräte für konventionelle Beatmung, aber auch spezielle Beatmungsformen zur Verfügung
  • Die Ernährung der kleinen Frühgeborenen wird vorzugsweise mit Muttermilch durchgeführt, die Mütter werden dahin gehend beraten und unterstützt
  • Reife Neugeborene, die unter der Geburt Anpassungsprobleme bieten, können umfassend intensivmedizinisch versorgt werden
  • Reife Neugeborene, die mit einer Fehlbildung zur Welt kommen, die eine kinderchirurgische Behandlung erfordert, werden in unserer Klinik für Kinderchirurgie (Chefarzt Dr. Christian Geyer) versorgt.
  • Mütter und Kinder, bei denen eine perinatale Infektionen (Toxoplasmose, Cytomegalie, Hepatitis, HIV usw.) festgestellt oder vermutet wird, werden interdisziplinär während Schwangerschaft, Geburt und in der Neugeborenenzeit von Geburtshelfern, Mikrobiologen und Neonatologen spezialisiert betreut
  • Für reife Neugeborene oder auch Frühgeborene mit schweren Nierenfunktionsstörungen oder angeborenen Erkrankungen der Harnwege bieten wir eine enge Zusammenarbeit mit der Dialyse – Abteilung an, um frühzeitig die entsprechende Therapie bis hin zur Dialyse einzuleiten

Kinderklinik

Die Kinderklinik am Klinikum St. Georg in Leipzig

Informationen zur Station

Informationen zur Klinik für Neonatologie am Klinikum St. Georg in Leipzig

Elterninformationen

Elterninformation Neonatologische Intensivstation

Suchtkranke Schwangere

Informationsblatt für werdende Mütter mit Suchtproblemen

Lageplan

Der Lageplan der Klinik für Neonatologie am Klinikum St. Georg in Leipzig

Kontextspalte

Chefarzt
Prof. Dr. med. habil.
Michael Borte Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig Tel.: 0341 909-3601 Fax: 0341 909-3616
Veranstaltungen