Sie befinden sich hier

Inhalt

01.02.2016 13:55

Bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien

Fachbereich Familienhilfe des St. Georg lädt zu Spiel- und Bastelnachmittag sowie Elternworkshop ein

Der Fachbereich Familienhilfe beteiligt sich an der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien.

Der Fachbereich Familienhilfe beteiligt sich an der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien.

Unter dem Motto „Vergessenen Kindern eine Stimme geben“ findet vom 14. bis 20. Februar 2016 die Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien statt. Zahlreiche Initiativen, Hilfsprojekte und Selbsthilfeverbände laden jedes Jahr bundesweit zu verschiedenen Veranstaltungen ein, um auf die Not der Kinder, die durch die Sucht ihrer Eltern in Mitleidenschaft gezogen werden, aufmerksam zu machen.

Der Fachbereich Familienhilfe im Leipziger Zentrum für Drogenhilfe des Städtischen Klinikums „St. Georg“ Leipzig beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen. So sind am 16. Februar von 10:00 bis 15:00 Uhr Kinder eingeladen, Leinwände mit Farben und Papier zum Thema „Kinderrecht und Wünsche der Kinder an die Eltern“ zu gestalten.

Am 17. Februar ist von 15:00 bis 18:00 Uhr ein Spiel- und Bastelnachmittag für Kinder und Eltern geplant. Im Anschluss steht ein gemeinsames Abendbrot auf dem Programm.
Der Workshop „Suchtprävention – Förderung von Lebenskompetenzen bei meinen Kindern“ am 18. Februar von 10:00 bis 13:00 Uhr richtet sich an suchtbelastete Mütter und Väter. Der Nachwuchs kann in dieser Zeit eine Vorstellung im Theater der jungen Welt besuchen. Die Beteiligung an der Aktionswoche wird durch den Förderverein Zentrum für Drogenhilfe e. V. und durch ehrenamtliches Engagement unterstützt.

Zentrum für Drogenhilfe

Das Zentrum für Drogenhilfe berät und behandelt Suchtkranke. Die Hilfe richtet sich sowohl an Menschen, die gefährdet oder abhängig von legalen und illegalen Drogen sind, als auch an deren Angehörige. Der Fachbereich Familienhilfe bietet suchtbelasteten Müttern und Vätern sowie deren Kindern wertvollen Beistand bei der Bewältigung des Alltags. Ziel ist es, gemeinsam mit den Eltern einen Weg aus der Sucht zu finden, so dass sie wieder in der Lage sind, sich um ihre Kinder zu kümmern.

Weitere Informationen finden Sie hier und auf www.fzd-leipzig.de. Fragen beantwortet der Fachbereich Familienhilfe telefonisch unter 0341 444-2100 und per E-Mail an zfdfamilienhilfe@sanktgeorg.de.

Kontextspalte