Sie befinden sich hier

Inhalt

05.11.2015 10:36

Expertenwissen zu Immundefekten

St. Georg veranstaltet am 7. November eine Fortbildung für Betroffene und Ärzte

Chefarzt Prof. Dr. med. Michael Borte ist Leiter des ImmunDefektCentrums am Klinikum St. Georg.

Chefarzt Prof. Dr. med. Michael Borte ist Leiter des ImmunDefektCentrums am Klinikum St. Georg.

Rund 100.000 Menschen leiden in Deutschland an einer angeborenen Abwehrschwäche, darunter auch viele Kinder. Richtig diagnostiziert wird der Immundefekt jedoch nur selten, da die Krankheit aufgrund der unspezifischen Symptome häufig gar nicht erkannt wird. Nur wenige Krankenhäuser wie das Klinikum St. Georg verfügen über ausgebildete Experten auf diesem Gebiet. Die Fachärzte des ImmunDefektCentrum im St. Georg laden am Samstag, 7. November 2015, zur alljährlichen Fortbildung „Primäre und Sekundäre Immundefekte“ ein. Die Veranstaltung im Hotel „The Westin Leipzig“, Gerberstraße 15, richtet sich nicht nur an Kollegen, sondern auch an Betroffene und ihre Familien. Im Anschluss lädt der DSAI e.V., die Patientenorganisation für angeborene Immundefekte, zum Patiententreffen ein.

„Verdächtig für Immundefekte ist insbesondere eine erhöhte Infektionsanfälligkeit. Das bezieht sich nicht nur darauf, dass beispielsweise Lungen- oder Ohrentzündungen überdurchschnittlich häufig auftreten. Oftmals verlaufen die Infektionen auch besonders schwer und sind sehr langwierig. Ein weiteres Warnzeichen sind ungewöhnliche Ekzeme, immer wieder auftretendes Fieber oder chronische Darmentzündungen“, erläutert Prof. Michael Borte, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum St. Georg, die Symptome. „Vielen Patienten mit einer Immunschwäche fehlen Antikörper, die aber durch regelmäßige Injektionen von Immunglobulinen ersetzt werden können.“

Inhalte der Fortbildung

Gemeinsam mit Dr. Stefan Borte und Dr. Maria Faßhauer vom ImmunDefektCentrum referiert Prof. Michael Borte am 7. November von 9 bis 14:00 Uhr unter anderem über Besonderheiten bei Impfungen für Immundefektpatienten, über den aktuellen Stand des Neugeborenenscreenings auf angeborene Immundefekte sowie über laufende, aktuelle und neugeplante Studien am ImmunDefektCentrum. Dr. Sven Günther von der Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Leipzig widmet sich der Krankheitsbewältigung bei chronischen Erkrankungen. Im Anschluss können die Gäste mit den Referenten direkt ins Gespräch kommen. Ab 13:45 Uhr findet das Patiententreffen des DSAI e.V. statt. Die Veranstaltung ist von der Sächsischen Ärztekammer mit fünf Fortbildungspunkten zertifiziert.

Interessenten, die an der Fortbildung teilnehmen wollen, melden sich bitte direkt bei der DSAI an: telefonisch unter 080748164 oder per E-Mail an info@dsai.de

Kontextspalte