Sie befinden sich hier

Inhalt

23.06.2015 14:22

Früherkennung Brustkrebs: ICH BIN DABEI!

24. Juni 2015: Sächsischer Aktionstag zur Früherkennung von Brustkrebs auf dem Marktplatz in Leipzig von 15:00–19:00 Uhr

Ein Highlight dieser Informationsveranstaltung wird das „Mammomobil“ sein – eine mobile Untersuchungsstation, die besonders in den ländlichen Gebieten Sachsens eingesetzt wird.

Ein Highlight der Informationsveranstaltung wird das „Mammomobil“ sein – eine mobile Untersuchungsstation, die besonders in den ländlichen Gebieten Sachsens eingesetzt wird.

Mit jährlich fast 75.000 Neuerkrankungen ist der Brustkrebs (medizinisch: Mammakarzinom) die mit Abstand häufigste Krebserkrankung der Frau. Über die Lebenszeit betrachtet erkrankt jede achte Frau in Deutschland daran. Für die Verlängerung der Lebensdauer und die Steigerung der Lebensqualität trotz der Diagnose ist die Früherkennung immens wichtig.
„Wenn Brustkrebs früh genug erkannt wird, ist er relativ gut therapierbar“, erläutert Dr. Ute Bayer, Leiterin der Screening-Einheit Leipzig. „Daher ist die regelmäßige Kontrolle so wichtig. Ab dem 30. Lebensjahr sollten Frauen ihre Brust einmal im Monat selbst nach Knoten und Veränderungen abtasten. Zusätzlich ist eine jährliche Früherkennungsuntersuchung beim Frauenarzt sinnvoll. Frauen ab 50 werden alle zwei Jahre zu einer Mammographie-Untersuchung eingeladen, die das Brustgewebe mit speziellen Röntgenstrahlen durchleuchtet. Das sollten Sie auch nutzen.“, ergänzt ihre Kollegin der Radiologischen Gemeinschaftspraxis, Dr. Ute Englisch.

Am 24. Juni 2015 findet, anlässlich der 35. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie der Informationstag „Früherkennung Brustkrebs – Ich bin dabei!“ Sachsen. statt. Dies erfolgt mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Senologie, der Screening-Einheiten Sachsen, der Brustzentren Sachsen, dem St. Georg Klinikum, dem St. Elisabeth Krankenhaus Leipzig, den Helios-Kliniken und vielen weiteren Unterstützern.

Die Besucher erwartet ein interessantes und umfangreiches Informationsprogramm über die verschiedenen Früherkennungsmöglichkeiten: Experten erklären Screeningprogramme und erläutern Mammographiebilder, die Pathologie am Elsapark präsentiert eine Mikroskopieeinheit, das Universitätsklinikum stellt ihr Brustzentrum und das Zentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs vor, der Haus Leben e.V. präsentiert zum Thema „Gesunde Ernährung“ ihre neue KernGesund-App, das St. Elisabeth Krankenhaus lädt die Besucher zum Fitnesstest ein, sogenannte ‚Breast Care Nurses‘ führen in das Abtasten der Brust anhand von Brustmodellen ein und vieles mehr.
Ein Highlight dieser Informationsveranstaltung wird das „Mammomobil“ sein – eine mobile Untersuchungsstation, die besonders in den ländlichen Gebieten Sachsens eingesetzt wird.

Auf der Bühne moderiert Dr. Anke Görgner die Diskussionsrunden mit Prominenten aus Sachsen, Personen des öffentlichen Lebens und medizinischen Experten. Hier werden die wichtigsten Aspekte der Themen Brustkrebs und Früherkennung durchleuchtet und folgende Kernfragen beantwortet: „Was ist Brustkrebs?“, Mammographie-Screening – Ist Brustkrebs-Früherkennung sinnvoll?“, „Gesund bleiben – Gesund werden: Was kann ich selbst tun?“ und „Ist Brustkrebs heilbar? Neue Wege in der Brustkrebsbehandlung.“
Als Gäste werden u.a. Dr. Franziska Rubin und Katrin Troendle, auch als die „Sachsen Diva“ bekannt, erwartet. Für Abwechslung und Bewegung sorgt ein Zumba-Auftritt des Fitness Studios Lady-Fit, ein Seifenblasen-Artist, ein Auftritt des symphonischen Orchesters Leipzig sowie ein buntes Kinderprogramm.

Kontextspalte