Sie befinden sich hier

Inhalt

22.08.2015 11:23

Hohe Ämter für Mitarbeiter des Klinikums St. Georg

Prof. Uwe Köhler und Dr. Maike Fedders in den Vorstand der Sächsischen Landesärzte- und Apothekerkammer gewählt

Leiterin der Krankenhausapotheke Dr. rer. nat. Maike Fedders

Leiterin der Krankenhausapotheke Dr. Maike Fedders

Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Köhler

Chefarzt Prof. Dr. Uwe Köhler

Auf dem 25. Sächsischen Ärztetag haben die Mandatsträger der Sächsischen Landesärztekammer in Dresden einen neuen Präsidenten sowie einen neuen Vorstand gewählt. Zu den neuen Vorstandsmitgliedern zählt Prof. Uwe Köhler, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum St. Georg. Für die nächsten vier Jahre unterstützt der 58-jährige Mediziner die Kammer in berufspolitischen, berufsrechtlichen, verwaltungsmäßigen und finanziellen Belangen.

„Zum meinen Aufgabengebieten zählt vor allem die Facharztweiterbildung der jungen Ärztinnen und Ärzte. Derzeit wird auf Bundesebene eine Novellierung der gültigen Weiterbildungsordnung angestrebt – Sachsen leistet hier einen aktiven Beitrag“, äußert sich Prof. Uwe Köhler.
Ebenfalls mit einer leitenden Funktion auf Landesebene ist künftig Dr. Maike Fedders betraut. Die Chefapothekerin des Klinikum St. Georg wurde am 20. Juni in den Vorstand der Sächsischen Landesapothekerkammer gewählt.

„Nahezu jeder Krankenhauspatient wird während seiner stationären Behandlung medikamentös versorgt. Die Sicherheit dieser Arzneimitteltherapie zu verbessern, ist ein besonderer Schwerpunkt meiner pharmazeutischen Tätigkeit. Ferner sind mir die Ausbildung und Forschung im Bereich klinische Pharmazie, geriatrische Pharmazie, klinische Ernährung und Infektiologie sowie die fachliche Zusammenarbeit mit anderen Heilberufen sehr wichtig“, erläutert Dr. Maike Fedders den Fokus ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Die Sächsische Landesapothekerkammer vertritt die berufsständischen Interessen der sächsischen Apotheker. Als Mittler zwischen Staat und den Apotheken nimmt die Kammer staatlich delegierte Aufgaben wahr. Dazu zählt unter anderem die Gewährleistung, dass  rund um die Uhr eine Arzneimittelversorgung der Bevölkerung garantiert ist. Der Kammer gehören fast 2500 Mitglieder an, die in knapp 1000 öffentlichen und 23 Krankenhausapotheken sowie in Industrie, Wissenschaft und Verwaltung tätig sind.

Kontextspalte