Sie befinden sich hier

Inhalt

22.09.2015 10:24

Keine Angst vor dem Arztbesuch

Klinikum St. Georg beteiligt sich am deutschlandweiten „Maus-Türöffner-Tag“ für Kinder / „Teddy-Klinik“ und interaktive Angebote klären über medizinische Themen auf

Spiel, Spaß und viele lehrreiche Informationen gibt es am 3. Oktober im Klinikum St. Georg zum Maus-Türöffner-Tag.

Spiel, Spaß und viele lehrreiche Informationen gibt es am 3. Oktober im Klinikum St. Georg zum Maus-Türöffner-Tag.

Zum „Maus-Türöffner-Tag“ am 3. Oktober lädt das Klinikum St. Georg Kinder und Familien zur spielerischen Auseinandersetzung mit medizinischen Themen ein. Der Kindertag findet von 12 bis 17 Uhr im Haus 12 (Poliklinik) auf dem Klinikgelände in der Delitzscher Straße 141 statt. Die Mitarbeiter des Klinikums erklären anhand zahlreicher Interaktionsangebote, warum Impfen wichtig ist oder was beim Röntgen passiert. In der „Teddy-Klinik“ werden die plüschigen Gefährten beispielhaft mit Pflastern und Medikamenten versorgt, um den Kindern die Angst vor medizinischen Behandlungen zu nehmen. Außerdem kann das Anlegen eines Gipses geübt werden.

„Kinder verstehen häufig noch nicht, warum bestimmte Untersuchungen und Therapien durchgeführt werden müssen. Der Maus-Tag ist deshalb eine schöne Gelegenheit, den Kindern spielerisch medizinische Themen näher zu bringen und sie mit verschiedenen Maßnahmen wie Impfen, Gipsen oder Röntgen vertraut zu machen“, erklärt Dr. Iris Minde, Geschäftsführerin des Klinikums St. Georg.

Außerdem können die Kinder am Maus-Türöffner-Tag dank der Unterstützung der Johanniter erkunden, wie ein Krankenwagen von innen aussieht. Einmal wie ein Hals-Nasen-Ohrenarzt in das Ohr schauen sowie interaktive Aufklärungsgespräche über gesunde Ernährung und Diabetes ergänzen das Programm. Highlight am Nachmittag ist der Auftritt der Jazzband LU:V anlässlich der 39. Leipziger Jazztage. Unter dem Festivalmotto „Cinematic Jazz“ vertont das Trio mit Kontrabass, Gitarre und Saxophon alte DEFA-Stummfilmklassiker.

Kontextspalte