Sie befinden sich hier

Inhalt

30.05.2014 13:12

Klinikum St. Georg beteiligt sich am bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“

Bundesweit Kostenlose Patientenhotline am 3. Juni 2014

Die Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerztherapie am Klinikum St. Georg beteiligt sich am Dienstag, den 3. Juni 2014, am bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“.
An diesem Tag macht die Deutsche Schmerzgesellschaft mit Unterstützung von neun weiteren Schmerzorganisationen auf die lückenhafte Versorgung von vielen Millionen Menschen aufmerksam, die an chronischen Schmerzen leiden.

„In unserem Schmerzzentrum am Klinikum St. Georg finden Menschen mit chronischen Leiden professionelle Hilfe. Erste Anlaufstelle ist dabei die Schmerzambulanz in der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerztherapie. Im Rahmen der kostenlosen Telefonhotline versuchen wir, in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr Betroffenen aus ganz Deutschland zu helfen und diese zu beraten“, sagt Dr. Carsten Funke, Leiter des Schmerzzentrums am Klinikum St. Georg.

Die Hotline ist am 3. Juni von 09:00–18:00 unter der Telefonnummer 0800-18 18 120 zu erreichen. Insgesamt beteiligen sich etwa 50 Experten aus dem Bundesgebiet an dieser gemeinsamen Aktion.

Kontextspalte