Sie befinden sich hier

Inhalt

06.06.2014 13:18

Klinikum St. Georg: Gütesiegel bestätigt nachhaltiges Arbeiten der Krankenhausapotheke

Mit Überreichen der Reakkriditierungsurkunde bestätigte der Bundesverband der Beschaffungsinstitutionen in der Gesundheitswirtschaft Deutschland e. V. (BVBG) Ende Mai, dass die Krankenhauspotheke des Klinikums St. Georg im Umgang mit Medikamenten sehr großen Wert auf ethische Grundsätze, Transparenz und Nachhaltigkeit legt.

Die hauseigene Apotheke des Klinikums St. Georg in Leipzig legt Wert auf nachhaltiges Arbeiten

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, zu prüfen, wo, unter welchen Bedingungen und in welcher Qualität die von uns verwendeten Arzneien produziert werden. Dazu führen wir unter anderem regelmäßig Lieferantenbewertungen durch“, betont die Chefapothekerin Dr. Maike Fedders.

Die Krankenhausapotheke engagiert sich seit 2012 im BVBG. Gemeinsam suchen sie nach Lösungsansätzen zu wichtigen Fragen der aktuellen und langfristigen Entwicklungen der Gesundheitsversorgung, die einerseits der hohen Qualität der Patientenversorgung gerecht werden, gleichzeitig aber auch ethischen, qualitativen und wirtschaftlichen Grundsätzen entsprechen.

Die klinikeigene Apotheke im St. Georg wurde bereits vor über 100 Jahren eingerichtet. Sie stellt das Zentrum der pharmazeutischen Betreuung dar. Sie sorgt dafür, dass Arzneimittel, Infusionslösungen, Diätetika und Labordiagnostika rechtzeitig und in einwandfreier Qualität für die Patienten zur Verfügung stehen. Für besonders komplexe oder schwierig zu behandelnde Krankheiten werden zudem selbst Medikamente hergestellt, um einen optimalen Therapieverlauf zu gewährleisten.

Kontextspalte