Sie befinden sich hier

Inhalt

26.08.2015 11:48

Vorreiterrolle in Deutschland: Qualitätssiegel für St. Georg

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert Leipziger Kardiologen- und Radiologenteam

Chefarzt Prof. Dr. Andreas Hartmann

Chefarzt Prof. Dr. Andreas Hartmann

Oberärztin Dr. Anja Fabian

Oberärztin Dr. Anja Fabian

Als eines der ersten von sieben Zentren in Deutschland hat das Klinikum St. Georg die Zertifizierung als „Qualifizierungsstätte Kardiale Magnetresonanztomografie“ erhalten. Die kardiale Magnetresonanztomografie (CMRT) ist ein besonders schonendes Verfahren zur Messung der Herzfunktion. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DKG) würdigt mit dem Qualitätssiegel die umfassende Fachkompetenz und Zusatzqualifikation der beiden verantwortlichen Ärzte Prof. Andreas Hartmann, Chefarzt der Klinik für Kardiologie Angiologie und Internistische Intensivmedizin, und Dr. Anja Fabian, Leiterin der Qualifizierungsstätte.

 „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Sie stellt einerseits ein klares Qualitätsmerkmal unserer Arbeit dar. Andererseits können wir jetzt auch radiologische und kardiologische Ärzte nach den DGK-Kriterien von Level I bis III ausbilden“, äußerte sich Oberärztin Dr. Anja Fabian.
Dringend benötigt wird die kardiale Magnetresonanztomografie unter anderem für Herzpatienten, die kein normales Belastungs-EKG aufgrund von Muskel- oder Gelenkproblemen absolvieren können. Zu ihnen zählt auch Falk Gebauer*. Der 25-Jährige erkrankte an Vaskulitis (Entzündung der Gefäße), die sich in seinem Fall auf die Muskulatur übertrug. Es traten plötzlich Schmerzen in den Oberschenkeln auf, sodass er sich kaum noch bewegen konnte. Um sicherzugehen, dass sich die Erkrankung nicht auch auf den Herzmuskel gelegt hatte, befürworteten die Ärzte eine CMRT. Die Experten verabreichten dem Patienten ein Kontrastmittel und ein Stressmedikament, mit dem sich die Funktion und Durchblutung der Herzkammern im Kernspintomographen darstellen lässt. Dank dieser schonenden Methode konnten die Kardiologen eine Erkrankung des Herzens bei Falk Gebauer ausschließen.

Die Kliniken für Kardiologie und Radiologie kooperieren seit Jahren erfolgreich und führen regelmäßig kardiale Magnetresonanztomografien durch. Gemeinsam mit dem Know-how von Prof. Arnd-Oliver Schäfer, Chefarzt der Radiologie, vereinen  die zuständigen Ärzte der Klinik für Kardiologie um Prof. Andreas Hartmann eine hohe Fachkompetenz auf dem Gebiet der CMRT.

*Name geändert

Kontextspalte