Sie befinden sich hier

Inhalt

Kinder-IMC - Überwachungsstation

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Ihr Kind braucht aufgrund einer schweren Erkrankung und/oder einer geplanten Operation bzw. anderen medizinischen Maßnahme eine besonders intensive Behandlung und Betreuung. Hierfür bieten wir Ihnen auf unserer Intensiv-/Überwachungsstation rund um die Uhr ein Team aus breitgefächerten Fachärzten und qualifizierten Intensivpflegekräften.

Egal, ob Sie zu uns zu einem geplanten Eingriff kommen, über die Zentrale Notaufnahme eingeliefert wurden oder aus einem anderen Krankenhaus zur Weiterbehandlung zu uns verlegt wurden, wir möchten Ihnen von der Begrüßung bis zur Entlassung das Gefühl vermitteln, bei uns in guten Händen zu sein. Für Sie kann diese Zeit mit Sorgen, Unsicherheiten und vielen Fragen verbunden sein. Es ist uns während des Aufenthaltes Ihres Kindes bei uns wichtig, dass Sie sich über eine gute medizinische Betreuung hinaus auch bei uns willkommen- und wohlfühlen.

Notfallnummer für Eltern
Telefon: 0341 909-4901

Klinikdaten Mitarbeiter

Sekretariat Yvette Reisener Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
Tel.: 0341 909-3604 Fax: 0341 909-3606 E-Mail: yvette.reisener(at)sanktgeorg.de
Oberärztin | Kinderkardiologie MUDr. Anna Fuceková Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
E-Mail: anna.fucekova(at)sanktgeorg.de
Facharzt Dr. med. Robert Spinnler Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
E-Mail: robert.spinnler(at)sanktgeorg.de
Fachärztin Dr. med. Cornelia Junge Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
E-Mail: cornelia.junge(at)sanktgeorg.de
Fachärztin Dana Härtig Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
E-Mail: dana.haertig(at)sanktgeorg.de
Fachärztin Antje Moldenhauer Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
E-Mail: antje.moldenhauer2(at)sanktgeorg.de
Facharzt Dr. med. Tillmann Wallborn Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
E-Mail: tillmann.wallborn(at)sanktgeorg.de

Erreichbarkeit Stationen

Kinder-IMC - Überwachungsstation
Pädiatrische Intensiv- und Notfallmedizin
Tel.: 0341 909-4901
Fax: 0341 909-3639
Stationsleitung: Schwester Cornelia Kiel
Tel.: 0341 909-4760
Stellvertretende Stationsleitung: Diana Fischer

Interdisziplinäre pädiatrische Intensiv- und Notfallmedizin

Um Ihre Kinder umfassend betreuen zu können, setzt sich unser Team aus Kinderintensiv-Medizinern und -Pflegekräften, Kinderchirurgen und Experten für Kinderdialyse zusammen und arbeitet eng mit unserer Kinderanästhesie und plastischen Chirurgie zusammen. Darüber hinaus stehen alle Fachdisziplinen des Klinikums St. Georg als Haus der Maximalversorgung bereit, ihre jeweilige Expertise im Sinne einer individuell besten und ganzheitlichen intensivmedizinischen und pflegerischen Behandlung mit ein zu bringen. So kommen neben den modernsten intensivmedizinischen Behandlungsverfahren bei schwersten Erkrankungen auch bei den nicht mehr akut kranken Kindern entwicklungsfördernde Pflegeverfahren, krankengymnastische und kinderpsychologische Behandlungsansätze zum Einsatz.

Durch Ihre Besuche und Anwesenheit können Sie die Genesung ihres Kindes begünstigen. Wir zeigen Ihnen gerne medizinische und pflegerische Maßnahmen, die Ihre Kompetenz stärken und wodurch Sie auch über die Zeit im Krankenhaus hinaus das Wohlbefinden ihres Kindes unterstützen.

Um unseren kranken Kindern und Jugendlichen Ruhephasen und Erholung zu ermöglichen, möchten wir Sie über diesbezügliche Regelungen informieren:

Der Besuch vertrauter Bezugspersonen ist grundsätzlich willkommen. Es sollten jedoch maximal zwei Personen gleichzeitig bei Ihrem Kind sein. Davon muss eine Person ein Erziehungsberechtigter oder eine von den Eltern genannte Vertretung sein.

Feste Zeiten
10:00–13:00 Uhr Besuchszeit
13:00–15:00 Uhr Mittagsruhe
15:00–19:00 Uhr Besuchszeit
19:00–07:00 Uhr Nachtruhe

Wir versuchen, darüber hinaus flexible Lösungen einzurichten, die immer einen Kompromiss zwischen den Abläufen auf Station und dem Ruhebedürfnis aller Patienten darstellen. Um die Station zu betreten, betätigen Sie bitte die Klingel am Stationseingang. Möglicherweise ansteckende Erkrankungen sollten Sie bitte unbedingt vor Betreten der Station der diensthabenden Schwester mitteilen. Geschwisterkinder dürfen nur die Station betreten,  wenn sie infektfrei und mindestens 14 Jahre alt sind.

Hygiene spielt bei uns eine besonders große Rolle. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände bei jedem Betreten und Verlassen der Station. Im Einzelfall können zusätzliche Maßnahmen (z.B. Kittel- und Handschuhpflege) not-wendig sein. Für Fragen und persönliche Anliegen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Die engmaschige Überwachung und Betreuung unserer teils schwerkranker Patienten bringt leider Einschränkungen des Komforts, der Privatsphäre u.ä. mit sich. Bei notwendigen Eingriffen an unseren Patienten kommt es vor, dass wir Sie vorübergehend aus dem Zimmer bitten. Eine Übernachtung am Bett Ihres Kindes können wir auf unserer Intensivstation nicht gewährleisten. Wir versuchen, nach Stabilisierung Ihres Kindes die Mitaufnahme eines Elternteiles einzurichten.

Für medizinische Eingriffe können Nüchternphasen notwendig sein; bitte sprechen Sie Nahrungszufuhr mit der zuständigen Pflegekraft ab.

Wir überwachen die Körperfunktionen ihres Kindes mit modernen Geräten. Hierbei kommt es häufig zu harmlosen technisch bedingten Alarmen,  die belastend sein können, aber  letztlich dient das Monitoring der Sicher-heit unserer Patienten. Auch wenn dies anfangs schwierig sein kann, sollten Schläuche und Überwachungen Sie nicht davon abhalten, nach Rücksprache mit uns Ihr Kind zu berühren und durch körperliche Nähe den Genesungsprozess zu unterstützen.

Ein Aufenthalt auf einer Intensivstation ist nicht nur körperlich, sondern auch seelisch anstrengend. Unser psychologisches / seelsorgerisches Team möchte Sie auch hier unterstützen – bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie entsprechende Gespräche wünschen.

Danke für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit! Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Geduld, für Ihr Kind und die ganzen Familie alles Gute und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Leistungsspektrum

  • intensivmedizinische Betreuung von kritisch kranken Säuglingen, Kinder und Jugendlichen, ggf. auch Erwachsenen, deren Erkrankung im Kindesalter verankert ist
  • Differenzierte akute invasive und nicht- invasive Beatmung und Entwöhnung inklusive Heimbeatmung und Tracheostoma-Versorgung
  • prä- und postoperative Betreuung (Aufwachraum für Kinder)
  • Betreuung von Kinder und Jugendlichen mit angeborenen oder erworbenen Nieren-erkrankungen inklusive Nierenersatztherapie in Zusammenarbeit mit den Kinder-nephrologen unseres Kinderzentrums/ Kuratorium für Heimdialyse
  • das gesamte Spektrum der Nahrungsmittelprovokationen
  • Testung auf Insektengiftallergie
  • Sämtliche Endoskopieverfahren (Spiegelung) der inneren Organe
  • Hypothermiebehandlung (systemische Kühlung)
  • sämtliche moderne bildgebende Verfahren (Sonographie, MRT, CT, Angio)
  • neurophysiologische Untersuchungen (EEG, aEEG, evozierte Potentiale)
  • Nachsorgeorganisation und Hilfestellung bei sozialen Problemen in Zusammenarbeit mit unserer Psychologin und dem Kliniksozialdienst
  • Kinderpneumologisch-allergologisch-infektiologische Nachbetreuungssprechstunde
  • Pädiatrischer Intensivtransportdienst

Elterninformationen

Elterninformation Neonatologische Intensivstation

Kontextspalte

Abteilungsleiter
Dr. med.
Norman Händel Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig Tel.: 0341 909-4901 Fax: 0341 909-3639
CrescNet