Sie befinden sich hier

Inhalt

Trichterbrust

Bei der Trichterbrust ist der Brustkorb nach innen gewölbt.

Minimalinvasive Trichterbrustkorrektur nach Nuss

Im Jahre 1987 wurde durch den Kinderchirurgen Dr. Donald Nuss in Norfolk (Virginia) eine neuartige endoskopisch gestützte Trichterbrust-Korrektur erstmals vorgenommen. Das Verfahren nutzt die Prinzipien der minimal invasivenChirurgie(Schlüssellochchirurgie). Die Vorteile sind:

  • geringes OP-Trauma durch wesentlich kürzere OP-Zeit
  • gutes kosmetisch Ergebnis (große Hautschnitte entfallen)
  • minimaler Implantateinsatz (in der Regel ein Metallstabilisator)
  • schnelle Rekonvaleszenz
  • kaum Rückfallraten nach Implantatentfernung

Die Indikationen zur OP sind die gleichen wie beim offenen, konventionellen Verfahren. Das OP-Alter liegt zwischen dem vierten und 20. Lebensjahr. Es wurden aber auch Patienten jenseits des 40. Lebensjahres erfolgreich mit dieser Methode korrigiert. Der ideale Zeitpunkt für diese Operation liegt zwischen dem 14. und 18. Lebensjahr. Die Implantatentfernung (in der Regel nach zwei Jahren) erfolgt dann zum Zeitpunkt des Knochenwachstumsabschlusses.

Bei dem Nuss-Verfahren wird über kleine Hautschnitte der rechten und linken Thoraxwand mit speziell dafür entwickelten Instrumenten der Trichter untertunnelt. Dies geschieht unter Schonung des Brustfelles und unter endoskopischer Kamerakontrolle.
Dadurch werden Verletzungen vermieden. Anschließend wird ein spezielles Hebeinstument unter dem Trichter durchgeführt und an der Gegenseite aus dem Brustkorb ausgeleitet. Bei diesem Manöver wird der Trichter gehoben und ausgeglichen.

Im Klinikum St. Georg wird das Nuss-Verfahren seit vielen Jahren angewendet.
Die Nutzung atraumatischer (verletzungsarmer) chirurgischer Prinzipien (kleine OP-Wunden) in Verbindung mit einem kosmetisch gutem Ergebnis hat vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu einer hohen Akzeptanz dieses OP-Verfahrens geführt, was sich in einem stetigen Anstieg OP-Zahlen widerspiegelt.

Betroffene, die sich über die Möglichkeit einer Trichterbrustkorrektur informieren möchten, können sich in unserer thoraxchirurgischen Spezialambulanz vorstellen. Notwendig ist bei Jugendlichen (vor Vollendung des 18. Lebensjahres) die Anwesenheit eines Elternteils zur Entscheidungsfindung. Terminvereinbarungen sind unter 0341 909-2246 möglich.

Siehe auch: Kielbruskorrektur

Ansprechpartner: Klinik für Thoraxchirurgie
Chefarzt Dr. med. Axel Skuballa
Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig
Tel.: 0341 909-2246
Fax: 0341 909-2253

Kontextspalte

Chefarzt
Dr. med.
Axel Skuballa Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig Tel.: 0341 909-2246 Fax: 0341 909-2253