Sie befinden sich hier

Inhalt

Medizinisches Zentrallabor

Das Medizinische Zentrallabor des Klinikums St. Georg in Leipzig gliedert sich in die Abteilungen Klinische Chemie, Klinische Mikrobiologie und Transfusionsmedizin. In enger Assoziation steht das Labor des ImmunDefektCentrums Leipzig (IDCL).

Die Abteilungen Klinische Chemie und Klinische Mikrobiologie umfassen Fachbereiche wie Klinische Chemie, Hämostaseologie, Hämatologie, Klinische Immunologie, Infektionsserologie, Molekularbiologie und Mikrobiologie einschließlich Mykobakteriologie, Parasitologie und Hygiene. Der transfusionsmedizinische Bereich versorgt das gesamte Klinikum St. Georg in Leipzig mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten in Unterstützung durch das blutgruppenserologische Labor. Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch den Immunologischen und Transfusionsmedizinischen ärztlichen Konsiliardienst.

Das Medizinische Zentrallabor verfügt über modernste Analysentechnik und Organisationstechnologien, sowie über sehr gut ausgebildetes und motiviertes medizinisch-technisches und akademisches Personal. Die stabile und kontinuierliche labordiagnostische Versorgung des Klinikums an allen Standorten, die Anpassung des Leistungsspektrums labordiagnostischer Methoden in allen Fachbereichen des Labors an die aktuellen Erfordernisse sowie die Leistungserbringung für unsere externen Einsender werden jederzeit gewährleistet.

Leistungsspektrum

  • Stoffwechseluntersuchungen
  • Urindiagnostik
  • Untersuchung spezieller Laborparameter (Proteine, Anti- und Autoantikörper, Hormone, Tumormarker, Medikamente, Drogen sowie die Diagnostik von Anämien, Leukämien und anderen hämatologischen Erkrankungen in Blut und Knochenmark)
  • Komplexe mikrobiologische Untersuchungen
  • Durchführung aller gängigen photometrische und enzym-immunologischen Arbeitstechniken ebenso wie fluoreszenzoptische Methoden und Nukleinsäure-Amplifikations-Techniken (PCR)
  • 14-Farb Durchflusszytometrie (FACS) in Blut-, Knochenmarks-, Lavage-, Punktat- und Aszitesproben (primäre und sekundäre Immundefekte, Hämato-Onkologische Erkrankungen)
  • Blutgruppenserologische und hämostaseologische Untersuchungen

Seit 2002 ist das ZKCM nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert. Der Kompetenznachweis konnte durch Re-Akkreditierung nach DIN EN ISO 15189 fortgeführt werden, zuletzt im Jahr 2012. Im gleichen Jahr wurden die mikrobiologischen Untersuchungen von Hygieneproben erneut nach DIN ISO 17025 akkreditiert.

Im Rahmen eines Akademischen Lehrkrankenhauses der Universität Leipzig werden am Medizinischen Zentrallabor ständige Weiterbildungen für Ärzte im Praktischen Jahr und Ausbildungsassistenten durchgeführt.

 

 

Fachgebiete

  • Klinische Chemie (z.B. Bestimmung von Stoffwechselparametern wie Glukose,Cholesterol, Harnsäure, von Enzymen, Eiweißen u. a.)
  • Hämatologie (Untersuchung der Blutzellen) Urindiagnostik (z. B. Nachweis von Nierenschäden, Diabetes mellitus u. a.)
  • Anorganika (Bestimmung von Elektrolyten, Spurenelementen, Blutgasen u. a.)
  • Hormone (Bestimmung von Wachstums-, Stress-, Sexual-, Schilddrüsenhormonen u. a.)
  • Protein/Tumordiagnostik (z. B. bei Entzündungen, Blutkrebs, Tumormarker)
  • Medikamente/Drogen (z. B. Bestimmung des Blutspiegels von Schlafmitteln, Drogen, Alkohol)
  • Bakteriologie (z. B. Nachweis von Salmonellen, Meningitis-Erregern, Erreger von Geschlechtskrankheiten, Empfindlichkeitsprüfung von Antibiotika u. a.)
  • Mykologie (Nachweis von humanpathogenen Pilzen)
    Parasitologie (z. B. Nachweis von Malaria-Erregern, Spulwürmern, Bandwürmern u. a.)
  • Infektionsserologie/Molekularbiologie (z. B. Hepatitis, HIV, Röteln, Lues-Diagnostik, Kontrolle des Impferfolges bei verschiedenen Impfungen u. a.)
  • Klinische Immunologie (z. B. Nachweis von Allergien, Autoimmunerkrankungen )
  • Krankenhaushygiene (Absicherung und Kontrolle der hygienischen Bedingungen im Klinikum)

Core Unit Klinische Forschung

Die labormedizinischen Einrichtungen des Medizinischen Zentrallabors und des ImmunDefektCentrums Leipzig stehen für klinische Forschungsprojekte allen akademischen Mitarbeitern und Kooperationspartnern des Klinikums St. Georg Leipzig nach Absprache zur Verfügung.

Der Forschungsbereich des ImmunDefektCentrums Leipzig beschäftigt sich mit der Entwicklung von Testsystemen für das Neugeborenenscreening und die Früherkennung und Charakterisierung von angeborenen Immundefekten, sowie Möglichkeiten zur Immuntherapie mit small molecular compounds.

Sprechzeiten

Gerinnungssprechstunde


Kontakt:
Delitzscher Str. 141, 04129 Leipzig
Haus 20, Untergeschoss
Telefon: 0341 909-2540

Information / Hinweis:Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin.

ImmunDefektCentrum Leipzig


Kontakt:
Delitzscher Str. 141, 04129 Leipzig
Haus 26
Telefon: 0341 909-3660

Information / Hinweis:Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin.

Ärztlicher Rufbereitschaftsdienst Transfusionsmedizin

Blutgruppenserologisches Labor/
24-Stunden ärztlicher Rufbereitschaftsdienst

Telefon: 0341 909-2514
GerinnungslaborTelefon 0341 909-2513

Kontextspalte

Chefarzt
Dr. med.
Stephan Borte Delitzscher Str. 141
04129 Leipzig Tel.: 0341 909-3019

Zertifikat Qualitätssicherung

Zertifikat des Zentrums für Klinische Chemie, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin des Klinikums St. Georg in Leipzig