Sie befinden sich hier

Inhalt

15.08.2018 14:11

Friedrich heißt das diesjährige Jubiläumsbaby

Klinikum St. Georg feiert 1.000 Geburt 2018

Papa Florian und Mama Stefanie mit ihrem kleinen Friedrich

Mit 4.206 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern kam Friedrich am 13.08.2018 auf die Welt. Nicht nur für seine stolzen Eltern ist er etwas ganz Besonderes, auch das Klinikum hat speziellen Grund zur Freude. Friedrich ist das 1.000 Baby, das in diesem Jahr auf der Geburtsstation des St. Georg das Licht der Welt erblickt hat.

"Friedrich macht unser Familienglück perfekt. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit", strahlt die frisch gebackene Mama Stefanie Datke-Kubath. Der glückliche Papa Florian Kubath ergänzt: "In den Händen der erfahrenen Ärzte und Hebammen haben wir uns zu jedem Zeitpunkt bestens aufgehoben und sicher gefühlt."

"Wir wünschen der Familie einen wunderbaren Start in einen neuen, spannenden Lebensabschnitt – nun zu dritt", gratulieren Prof. Dr. Uwe Köhler, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, und das Team der Geburtsstation. Die Geschäftsführerin des Klinikums, Dr. Iris Minde, fügt hinzu: "Die 1.000 Geburt ist ein sehr freudiges Ereignis. Ich wünsche der Familie und ihrem Nachwuchs alles Gute."

Jedes Jahr werden in den modernen Kreißsälen des Klinikums St. Georg ca. 1.700 Kinder zur Welt gebracht. Um der Individualität jeder Geburt optimal zu begegnen, begleitet ein kompetentes Hebammen-Team nicht nur werdende Mütter, sondern auch ihre Partner / Begleitpersonen. In entspannter und liebevoller Atmosphäre bieten die Entbindungsräume die Möglichkeit verschiedener Gebärpositionen, z.B. im Bett liegend, mit Gebärhocker, Gebärwanne oder ROMA-Geburtsrad. Nach der Geburt erfolgt eine professionelle Nachsorge für Mutter und Kind auf der Wochenbettstation. Dabei steht das Konzept einer bindungsfördernden ganzheitlichen Betreuung (24-Stunden-Roaming-in, Stillförderung) im Vordergrund, um die Eltern-Kind-Beziehung von Anfang an zu stärken.

Kontextspalte