Sie befinden sich hier

Inhalt

Alles zu Ihrem Aufenthalt

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu Ihrem Aufenthalt am Klinikum St. Georg in Leipzig, von der Vorbereitung bis zur Entlassung. In den untenstehenden Broschüren haben wir für Sie detaillierte Informationen zu unseren Standorten zusammengefasst. Der Lageplan hilft Ihnen, alle medizinischen Bereiche unseres Klinikums zu erreichen.

Ihre Vorbereitung

Für Ihren Aufenthalt im Klinikum St. Georg sollten Sie dabei haben:

  • Hygieneartikel
  • Handtücher
  • Nachtwäsche
  • Hausschuhe
  • ggf. Bademantel
  • Jogginganzug
  •  

  • Krankenversicherungskarte, ggf. Zuzahlungsbefreiung
  • Einweisungsschein
  • Liste der Medikamente, die zur Zeit eingenommen werden
  • bisherige Befunde und Untersuchungsergebnisse, falls vorhanden
  • Telefonnummern von Familienangehörigen
  • Kleinerer Geldbetrag - Patiententelefone können gegen eine Kaution von 50,00 Euro ausgeliehen werden

Während Ihres Aufenthaltes in unserem Haus benötigen Sie nur wenige persönliche Dinge. Bitte lassen Sie Wertgegenstände, Schmuck und größere Geldbeträge zu Hause.

Sollte trotzdem eine Hinterlegung von Wertgegenständen nötig sein, so ist dies im Zentralen Aufnahmemanagement im Haus 16 in speziellen Safebags möglich. Geldbeträge werden bis zu einer Höhe von 250 € angenommen.

Als volljähriger Versicherter in der gesetzlichen Krankenversicherung sind Sie zuzahlungspflichtig und müssen für den vollstationären Aufenthalt pro Tag 10 Euro für max. 28 Tage im Jahr Eigenbeteiligung entrichten. Die Rechnung erhalten Sie nach Ihrem Aufenthalt per Post.

 

 

Ihre Anreise

Die Parkplatzsituation auf dem Klinikumsgelände ist oft sehr angespannt und die Parkplatzsuche meist schwierig. Planen Sie dies bitte mit ein oder nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit der Straßenbahnlinie 16 erreichen Sie uns problemlos.

Sollten Sie mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, so stellen Sie Ihr Fahrzeug bitte nur auf den dafür vorgesehenen Parkflächen ab. Unser Parkdeck befindet sich am Nordzugang. Kassenautomaten für die Parkgebühren finden Sie an jeder Ausfahrt. Die Parkgebühren gelten auf dem gesamten Klinikgelände:

Parkgebühren

30 Minuten

kostenlos
bis eine Stunde 

0,50 €

bis zwei Stunden

1,50 €
bis vier Stunden  2,50 €

maximale Tagesgebühr

3,50 €

Ihre Ankunft

Die Anmeldung zur vorstationären und stationären Aufnahme für die Kliniken der

  • Allgemeinchirurgie
  • Unfallchirurgie/Orthopädie
  • Plastische Chirurgie
  • Spezialisierte Septische Chirurgie
  • Neurochirurgie
  • Urologie
  • Gynäkologie

findet im Haus 3 (Erdgeschoss, Telefon: 0341 909-3280) statt. Gleichzeitig wird hier vor Ort die ärztliche Aufnahme und die Narkoseaufklärung durchgeführt.

Die Patienten aller anderen Fachbereiche werden im Haus 16 (Erdgeschoss, Telefon: 0341 909-3160) administrativ und pflegerisch aufgenommen und dann entsprechend in die Fachklinik zur ärztlichen Aufnahme weitergeleitet.

Bitte halten Sie für die Aufnahme in unserem Klinikum bereit:

  • Krankenversicherungskarte, ggf. Zuzahlungsbefreiung
  • Einweisungsschein
  • Liste der Medikamente, die zur Zeit eingenommen werden
  • bisherige Befunde und Untersuchungsergebnisse, falls vorhanden
  • Telefonnummern von Familienangehörigen

Am Tag der Aufnahme zur stationären Krankenhausbehandlung erfolgen:

  • administrative und pflegerische Aufnahme, einschließlich Blutentnahme im Zentralen Aufnahmemanagement
  • Ärztliche Aufnahme in den Aufnahmebereichen/Stationen der jeweiligen Kliniken
  • Diagnostik (z.B. Röntgen, Endoskopie) - falls erforderlich

Bitte kommen Sie möglichst pünktlich zur Aufnahme. Sowohl zeitigeres als auch verspätetes Erscheinen führt zu deutlich längeren Wartezeiten. Sie haben die Gelegenheit, ohne Zeitdruck alle Fragen mit uns zu besprechen. Wir klären Sie gewissenhaft auf und prüfen die Notwendigkeit eventueller Voruntersuchungen. Die Aufnahme besteht aus mehreren unterschiedlichen Schritten, damit Sie umfassend betreut und aufgeklärt werden. Bitte rechnen Sie mit ca. 4 bis 6 Stunden Aufenthalt für alle notwendigen Abläufe. Sie müssen nicht nüchtern erscheinen, im Gegenteil: Bringen Sie sich gern etwas zu essen und zu trinken mit, da unser Imbissangebot begrenzt ist.

Service im Zentralen Aufnahmemanagement:  

  • Patiententelefon (Kaution 50 Euro)
  • Kopfhörer für den Fernseher (4 Euro)
  • Werthinterlegung
  • Patienten-Shuttle-Service
  • Gepäckschließfächer
  • Zugang EC-Automat
  • Zugang Getränke/Snack-Automat
  • Nutzung des Aufenthaltsbereiches
  • Öffentliche Toilette

     

    Öffnungszeiten des Zentralen Aufnahmemanagements

    Montag bis Freitag

    Wochenende, feiertags

    06:00 Uhr bis 18:00 Uhr 

    08:00 Uhr bis 11:00 Uhr

    und 12:30 bis 16:00 Uhr 

    Außerhalb dieser Öffnungszeiten erfolgt die Anmeldung in der Zentralen Notaufnahme im Haus 20. Telefonisch erreichen Sie diese rund um die Uhr unter 0341 909-3404.

Ihr Zimmer

Im Klinikum St. Georg stehen den Patienten in aller Regel Einbett- und Zweibettzimmer zur Verfügung. Bei der Verteilung der Zweibettzimmer berücksichtigen wir selbstverständlich Kriterien wie Ihren Schlafbedarf. Wir bitten Sie um gegenseitige Rücksichtnahme.

Sollten Sie sich von Ihrem Bettnachbarn gestört fühlen, können Sie sich jederzeit an unser Pflegepersonal wenden. Für die Reinigung der Zimmer trägt das Klinikpersonal Sorge.

Ihr Tagesablauf

Der Tag im Krankenhaus beginnt aus Gründen der Organisation schon früh am Morgen. Diagnostische und therapeutische Maßnahmen sowie die Reinigung und die Pflege können so besser zeitlich aufeinander abgestimmt werden.

Die Visitenzeiten finden in den einzelnen Fachbereichen zu unterschiedlichen Zeiten statt, meist aber zwischen 7:00 Uhr und 12:00 Uhr. Wir bitten Sie Terminverschiebungen auf Grund von Notfällen zu entschuldigen.

Ihre Behandlung

Für Ihren Aufenthalt erstellen die Ärzte des Klinikums St. Georg einen individuellen Behandlungsplan, auf dem die einzunehmenden Medikamente und die notwendigen Operationen aufgeführt sind. Über alle Vorgänge der Behandlung und eventuelle Risiken werden sie von unserem Ärzteteam natürlich umfassend aufgeklärt. Diagnostische Eingriffe und Operationen bedürfen Ihres schriftlichen Einverständnisses. All Ihre Daten unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht. 

Es besteht für Sie die Möglichkeit, für den von Ihnen bestimmten Arzt Einsicht in Ihre Behandlungsunterlagen zur aktuellen Behandlung zu gewähren. Die fallbezogenen Daten werden in elektronischer Form über unser Ärzteportal bereitgestellt und bedürfen Ihre ausdrückliche schriftliche Genehmigung.

Sie können sich bei Fragen jederzeit an unser Pflegepersonal oder den Stationsarzt wenden. Die Verantwortung für die ärztliche Behandlung trägt der jeweilige Chefarzt der Klinik.

Das St. Georg vereint nahezu alle Kliniken, die an Ihrer Genesung Anteil haben, auf einem Gelände. Auf Wunsch können Sie gern unseren kostenlosen Patienten-Shuttle in Anspruch nehmen, das Sie bequem an Ihren Behandlungsort bringt.

Ihre Ernährung

Das Klinikum St. Georg versorgt Sie täglich mit abwechslungsreichem Essen. Ihr Frühstück und Abendbrot können Sie aus verschiedenen Komponenten wählen.

Ein Mal am Tag nehmen wir auf, für welches Mittagessen Sie sich entschieden haben. Sie können zwischen drei Menüs aus den Kategorien Vollkost, leichter Vollkost und vegetarischer Kost wählen.

Dieses wird dann auf die Station geschickt, auf der Sie behandelt werden. Für Kinder steht ein gesonderter Menüplan zur Verfügung.

Ihre Pflege

Unsere Pflegedienstmitarbeiter stehen als ständige Ansprechpartner für Sie zur Verfügung. Vor dem Schichtwechsel finden Übergabegespräche statt, bei denen die diensthabenden Schwestern über den Gesundheitszustand aller Patienten informiert werden. So können Sie kontinuierlich gut behandelt werden. 

Bitte geben Sie dem Pflegepersonal Bescheid, wenn Sie die Station verlassen, da diese für Ihren Verbleib verantwortlich sind. Unser Pflegepersonal kann Sie dann gegebenenfalls an anstehende Behandlungen erinnern.

Ihre Gäste sind auch unsere Gäste

Die Gäste unserer Patienten sind am Klinikum St. Georg natürlich gern gesehen. Wir bieten ihnen folgende Besuchszeiten an:

  • täglich von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • in ausgewählten Bereichen (wie ITS, Wachstation und Infektiologie) kann es zu Abweichungen kommen

Wir bitten Sie dabei, Rücksicht auf Ihre Bettnachbarn zu nehmen. Lange Besuche und Besuche von größeren Personengruppen sollten vermieden werden, um die nötige Ruhe für die Genesung der Patienten nicht zu stören.

Für die Besucher stehen dieselben Parkmöglichkeiten wie für die Patienten zur Verfügung.

Ein spezieller Service des Klinikums St. Georg sind die „grünen Damen“. Diese bieten den Patienten ehrenamtlich Hilfe an, die sich von kleinen Besorgungen, dem Vorlesen von Büchern aus der Patientenbibliothek des Klinikums, bis hin zur Begleitung zu Untersuchungen innerhalb des Klinikums erstreckt.

Gästeunterkünfte

Ort

Mit derzeit drei Einzelgästezimmern ermöglicht das Klinikum St. Georg Angehörigen und Betreuern eine patientennahe Unterbringung direkt auf dem Gelände des Klinikums. Die unmittelbare Nähe zu den Betroffenen kann deren Genesung fördern, den Heilungsprozess beschleunigen und zur psychologischen Unterstützung der Patienten beitragen.
Der kurze Weg erleichtert Angehörigen außerdem eine schnellere Kontaktaufnahme zu dem behandelnden Arzt und erleichtert damit, stets zeitnahe Informationen über den Gesundheitszustand zu erfahren.

Die Gästezimmer stehen natürlich auch Gästen zur Verfügung, die eine Schulung oder Weiterbildung in unserem Hause absolvieren.

Ausstattung

Die Zimmer sind:

  • als kombinierte Wohn- und Schlafzimmer nutzbar
  • mit Telefon und Fernseher ausgestattet
  • mit Dusch- und WC-Bereich versehen

Alle Gäste können außerdem eine komplett ausgestattete Küche im Wohnbereich nutzen.

Kosten

Die Zimmer kosten pro Übernachtung 31,25 € zzgl. 7% MwSt. (ohne Verpflegung).

Kontakt

Telefon: 0341 909-3070/-2159
Telefax: 0341 909-3147

Ihr Wohlbefinden

Das Klinikum St. Georg bietet neben den großflächigen Parkanlagen weitere Möglichkeiten für Ihr Wohlbefinden an:

  • die Patientenbibliothek (Haus 19)
  • das St. Georg Restaurant (Haus 15)
  • die Poststelle (Haus 16)
  • den öffentlichen Briefkasten (Pforte, Haus 17)
  • den Geldautomaten (Haus 16)
  • den Bistro-Stand für herzhafte Snacks, Kuchen und Getränke (Haus 20)
  • die Getränke- und Snackautomaten (Häuser 3, 9, 12, 16, 20, 33)

Ihre Entlassung

Der Entlassungstermin wird Ihnen spätestens am Vortag der anstehenden Entlassung durch den behandelnden Arzt bekanntgegeben. Die Entlassung erfolgt i. d. R. zwischen 09:00 und 10:00 Uhr.
Der Entlassungsbrief wird Ihnen auf Ihrer Station ausgehändigt. Die Rechnung für die Zuzahlung erhalten Sie per Post. Eine Aufenthaltsbestätigung kann Ihnen vom Pflegepersonal der Station ausgedruckt werden.
Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie am Tag der Entlassung das Zimmer bis 10:00 Uhr verlassen müssen. Bei Wartezeiten stehen Ihnen unsere Aufenthaltsbereiche auf den Stationen sowie im Foyer zur Verfügung.

Das freiwillige Verlassen des Klinikums erfolgt auf eigene Gefahr und muss per Unterschrift bestätigt werden.  

Bitte schauen Sie bei Ihrer Entlassung aus dem Klinikum St. Georg noch einmal nach, ob Sie alle persönlichen Gegenstände eingepackt haben.  

Schonen Sie sich auch nach Ihrem Aufenthalt am Klinikum, damit Sie so schnell wie möglich genesen. Das Team des Klinikum St. Georg wünscht Ihnen dafür alles Gute.

Unser Entlassmanagement

- Gut versorgt im Anschluss an Ihre Krankenhausbehandlung

- mit Ihnen gemeinsam

- wenn Sie es wünschen, unter Einbeziehung Ihrer Angehörigen

- kompetent und planvoll

 

Schon während Ihres Krankenhausaufenthaltes führen wir ein spezielles Entlassmanagement durch. Dies ist die Voraussetzung für eine bedarfsgerechte und individuelle Anschlussversorgung durch Ihren Haus- oder Facharzt, die sich lückenlos an Ihre stationäre Behandlung anschließt.

Das Entlassmanagement beinhaltet neben der patientenindividuellen Bedarfsanalyse entsprechend Ihres Krankheitsbildes in speziellen Fällen u.a.:

  • Beratungen und Empfehlungen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen bei Kranken- und Pflegekassen bei Höherstufung oder Beantragung eines Pflegegrades oder eines Hilfsmittels
  • Beratungen zu Rehabilitationsmaßnahmen, erforderlicher häuslicher oder stationärer Pflege

Die Notwendigkeit einer jeden Maßnahme wird während Ihrer Behandlung im Krankenhaus für Sie durch ein multiprofessionelles Team besprochen, geprüft und stets aktuell festgelegt.

Zur Organisation einer möglichst lückenlosen Anschlussversorgung benötigen wir Ihr Einverständnis und Ihre Unterstützung bzw. die Ihrer Angehörigen. Auch die Mitarbeit durch Ihre Kranken- oder Pflegekasse kann uns dabei helfen, für Sie die erforderlichen Maßnahmen nach unserem Krankenhausaufenthalt in die Wege zu leiten.

Sollten Maßnahmen im Anschluss an Ihre Krankenhausbehandlung erforderlich sein, werden wir Sie darüber informieren. Sie erhalten in diesem Zusammenhang eine Einwilligungserklärung. Bitte lesen Sie diese genauestens durch. Durch Unterzeichnung geben Sie uns die Möglichkeit, eine möglichst optimale Anschlussversorgung unter Einbeziehung Ihrer Bedürfnisse für Sie und mit Ihnen zu organisieren.

Der Gesetzgeber hat geregelt, dass ein Aufenthalt im Krankenhaus nur so lange dauern darf, bis eine ambulante Weiterbehandlung möglich ist. Die Weiterversorgung durch Ihren Haus- bzw. Facharzt oder die Überleitung in die ambulante Pflege hat weiterhin Vorrang vor der Verlängerung der stationären Behandlung in unserem Klinikum. Mithilfe des Entlassmanagements wird ein nahtloser Übergang in Ihre ambulante Weiterbehandlung mit den erforderlichen Maßnahmen gewährleistet.

Auskünfte für Patienten und Angehörige:

Bei Bedarf kontaktieren Sie uns bitte unter der in den Entlassungspapieren angegebenen Telefonnummer.

Auskünfte für Nachversorger (Hausarzt/Facharzt/Pflegedienst/Kostenträger/Apotheke/Sanitätshaus):

Bitte kontaktieren Sie direkt die entlassende Station. Außerdem erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0341-909 4200 (Montag-Freitag 9.00 - 19.00 und am Wochenende 10.00 - 14.00 Uhr).

Bei Fragen zum Entlassmanagement am Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH können Sie sich unter der Telefonnummer 034364 6-0 mit dem entsprechenden Ansprechpartner verbinden lassen.

Patienteninformation Eutritzsch

Patienteninformationen zum Klinikum St. Georg in Leipzig-Eutritzsch

Patienteninformation Grünau

Patienteninformationen zum Standort Grünau des Klinikums St. Georg in Leipzig

Hygieneregeln vor der OP

Hygieneregeln vor der OP

Anfahrt

Anfahrt zum Klinikum St. Georg in Leipzig

Lagepläne

Lageplan des Klinikums St. Georg in Leipzig

 

Kontextspalte