Sie befinden sich hier

Inhalt

Stellenangebot: Ärztin/Arzt in Weiterbildung - Klinik für Gefäßchirurgie (d/m/w; 190/2022)

Für unsere Klinik für Gefäßchirurgie suchen wir eine/n

 

Ärztin/Arzt in Weiterbildung (d/m/w) 

 

ab sofort | befristet | Vollzeit oder Teilzeit

Ihre Perspektiven - unsere Angebote

  • einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz
  • die Mitarbeit in einem kollegialen und professionellen Team 
  • strukturierte Einarbeitungskonzepte
  • hervorragende technische Ausstattung der Arbeitsbereiche
  • Arbeitszeitflexibilität
  • attraktive, leistungsgerechte tarifliche Vergütung inkl. Sonderzahlung nach unserem Haustarif
  • betriebliche Gesundheitsfürsorge, betriebliche Altersvorsorge, VWL
  • eine gute Verkehrsanbindung, ein Job-Ticket der LVB und vergünstigte Parkmöglichkeiten

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • idealerweise Vorkenntnisse im Bereich der Chirurgie
  • Einsatzbereitschaft, Gewissenhaftigkeit, Belastbarkeit
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • einen interdisziplinären kollegialen Arbeitsstil

Ihre Aufgaben

  • Betreuung der gefäßmedizinischen Patienten des Gesamtklinikums entsprechend Ausbildungsstand
  • enge  und  aktive Zusammenarbeit mit allen gefäßmedizinischen Kooperationspartnern
  • Teilnahme am chirurgischen Bereitschaftsdienst (nach entsprechender Einarbeitung und Erfüllung der Voraussetzungen)

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Sie! Für Rückfragen steht Ihnen gern die Klinik für Gefäßchirurgie, unter 0341 909-2236 zur Verfügung. Jetzt bewerben unter Angabe der Ausschreibungsnummer 190/2022, vorzugsweise über unser Online-Bewerberportal. Ausschreibungsschluss ist der 10.08.2022. Wir weisen darauf hin, dass anfallende Bewerbungskosten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung durch uns leider nicht übernommen werden können. Bitte beachten Sie, dass eine Einstellung nur bei Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder einer Kontraindikation gegen COVID 19 (gem. Infektionsschutzgesetz) und das Masern-Virus (gem. Masernschutzgesetz) erfolgen kann. Die Nachweise sind im Einstellungsprozess vorzulegen.


Kontextspalte