Sie befinden sich hier

Inhalt

Stellenangebot: Belegungsmanager (w/m/d; 168/2022)

Für unseren Geschäftsbereich Belegungsmanagement suchen wir einen

Belegungsmanager (w/m/d)

ab sofort | unbefristet | in Teilzeit (32 Stunden pro Woche)

Ihre Perspektiven - unsere Angebote

  • Mitarbeit in einem kollegialen und professionellen Team mit strukturierter Einarbeitung
  • Job-Ticket der LVB und vergünstigte Parkmöglichkeiten
  • betriebliche Gesundheitsfürsorge, betriebliche Altersvorsorge und VWL
  • attraktive, leistungsgerechte tarifliche Vergütung inkl. Sonderzahlung auf TVöD-Niveau

Ihr Profil

  • Medizinische Fachangestellte, Arzthelfer, Rettungsassistent oder vergleichbare Organisationstalente
  • zuverlässig, flexibel, selbstständig, stressresistent, serviceorientiert und durchsetzungsstark
  • EDV-Kenntnisse (MS Office, SAP*ish.med)
  • Erfahrungen in der administrativen und pflegerischen Aufnahme ambulanter und stationärer Patienten,
  • Befähigung zur Blutentnahme wünschenswert
  • Bereitschaft zur Schicht-/Wochenend-/Feiertagsarbeit

Ihre Aufgaben

  • Koordination von Verlegungen, Notfall- und Elektiv-Aufnahmen unter optimaler Nutzung der vorhandenen Kapazitäten gemäß Belegungsstatut
  • Umsetzung des internen Belegungsstatuts
  • enge Kooperation mit allen am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen
  • Entgegennahme von Telefonaten und Anfragen, Steuerung belegungsrelevanter Ressourcen


Kontakt

Für Fragen und Informationen steht Ihnen Frau Dr. Landgraf, Leiterin des Geschäftsbereichs Belegungsmanagement, telefonisch unter 0341 909 2045 zur Verfügung.

Bewerbungen bitte unter Angabe der Ausschreibungsnummer 168/2022, vorzugsweise über unser Online Bewerberportal. Ausschreibungsschluss ist der 31.12.2022. Wir weisen darauf hin, dass anfallende Bewerbungskosten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung durch uns leider nicht übernommen werden können. Bitte beachten Sie, dass eine Einstellung nur bei Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder einer Kontraindikation gegen COVID 19 (gem. Infektionsschutzgesetz) und das Masern-Virus (gem. Masernschutzgesetz) erfolgen kann. Die Nachweise sind im Einstellungsprozess vorzulegen.


Kontextspalte