Sie befinden sich hier

Inhalt

Stellenangebot: Hilfskraft für Lagerlogistik - Krankenhausapotheke (d/m/w; 263/2022)

Für unsere Krankenhausapotheke suchen wir eine
Hilfskraft für Lagerlogistik (w/m/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt | in Vollzeit

 

Die Krankenhausapotheke, als Zentrum der Pharmazeutischen Betreuung und Beratung, sorgt mit professioneller Logistik, modernster Technik und fundiertem Fachwissen für eine schnelle und kurzfristige Verfügbarkeit von qualitativ einwandfreien Arzneimitteln 24 Stunden am Tag. Des Weiteren verfügt die Apotheke über einen großen Herstellungsbereich (GMP), indem auf höchstem hygienischem Niveau Arzneimittel für unsere Patienten hergestellt werden. 

Ihre Perspektiven – unsere Angebote

  • die Mitarbeit in einem kollegialen und professionellen Team mit strukturierter Einarbeitung
  • Job-Ticket der LVB
  • betriebliche Gesundheitsfürsorge, betriebliche Altersvorsorge und VWL
  • attraktive, leistungsgerechte tarifliche Vergütung nach unserem Haustarif

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung
  • idealerweise Erfahrungen im Bereich Logistik und hygienischem Arbeiten
  • physische und psychische gesundheitliche Eignung für Lagerarbeiten 
  • Sie besitzen die Fähigkeit teamorientiert und engagiert zu arbeiten 
  • Zudem arbeiten und agieren Sie zuverlässig und verantwortungsbewusst

 

Ihre Aufgaben

  • Warenannahme
  • Scannen und Einlagerung von Arzneimitteln, Infusionen und Labordiagnostika

 

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Sie! Für Fragen steht Ihnen gern Frau Dr. rer. nat. Fedders, Chefapothekerin, telefonisch unter 0341 / 909-1201 zur Verfügung. Jetzt bewerben unter Angabe der Ausschreibungsnummer 263/2022, vorzugsweise über unser Online Bewerberportal.
Ausschreibungsschluss ist der 05.10.2022. Wir weisen darauf hin, dass anfallende Bewerbungskosten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung durch uns leider nicht übernommen werden können. Bitte beachten Sie, dass eine Einstellung nur bei Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder einer Kontraindikation gegen COVID 19 (gem. Infektionsschutzgesetz) und das Masern-Virus (gem. Masernschutzgesetz) erfolgen kann. Die Nachweise sind im Einstellungsprozess vorzulegen.


Kontextspalte