Sie befinden sich hier

Inhalt

Stellenangebot: Tumordokumentationsassistenz (d/m/w; 205/2022)

Für unser Zentrum für Operative Medizin besetzen wir in der Klinik für Urologie und Andrologie folgende Stelle:

Tumordokumentationsassistenz  (d/m/w)

ab sofort | in Teilzeit oder Vollzeit 

 

Ihre Perspektiven – unsere Angebote

  • Die Mitarbeit in einem kollegialen und professionellen Team mit strukturierter Einarbeitung
  • Innerbetriebliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Job-Ticket der LVB 
  • Betriebliche Gesundheitsfürsorge, betriebliche Altersvorsorge und VWL
  • Attraktive, leistungsgerechte tarifliche Vergütung nach unserem Haustarif, inkl. Sonderzahlung


Ihr Profil

    • Abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen mit mehrjähriger Berufserfahrung 
    • Sie können Kenntnisse im Bereich der Medizinischen Datenerfassung und Tumordokumentation nachweisen 
    • Kenntnisse der Zertifizierungsverfahren der DKG
    • Mit der medizinischen Terminologie und Nomenklatur sind Sie bestens vertraut 
    • Anwendungssichere Kenntnisse der gängigen MS-Office Produkte, Erfahrung mit SAP wünschenswert
    • Im Arbeitsalltag überzeugen Sie durch Ihre soziale Kompetenz und Kommunikationsstärke

     

 

Ihre Aufgaben

    • Selbstständige Recherche des Behandlungsverlaufes onkologischer Patienten 
    • Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung von Tumorkonferenzen 
    • Dokumentation der Tumorkonferenzbeschlüsse nach Diktat 
    • Dokumentation und Verwaltung zertifizierungsrelevanter Daten 
    • Erstellung und Plausibilisierung von Kennzahlen nach Anforderung der DKG
    • Kommunikation mit Ärzten des Krankenhauses und Mitarbeitern von Ambulanzen 

     

 

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Sie! Für Fragen steht Ihnen gern unser Zentrumsleiter für Operative Medizin, Herr Prof. Dr. med. Hamza, telefonisch unter der Rufnummer 0341/ 909 27 50, zur Verfügung. Jetzt bewerben unter Angabe der Ausschreibungsnummer 205/2022, vorzugsweise über unser Online BewerberportalAusschreibungsschluss ist der 12.08.2022. Bitte beachten Sie, dass eine Einstellung nur bei Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder einer Kontraindikation gegen COVID 19 (gem. Infektionsschutzgesetz) und das Masern-Virus (gem. Masernschutzgesetz) erfolgen kann. Die Nachweise sind im Einstellungsprozess vorzulegen.


Kontextspalte